web analytics

SISTERS ARE DOIN‘ IT FOR THEMSELVES (LUCRETIA I )

SISTERS ARE DOIN‘ IT FOR THEMSELVES (LUCRETIA I )

2017

Acryl auf Leinwand

24 x 18 cm

 

Referenz:

Lucas Cranach: LUCRETIA
1540
Öl auf Holz
69 x 49 cm
Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Schleswig

„Der Legende nach lebte Lucretia im 6. Jh. v. Chr. und war die schöne und tugendhafte Frau des Römers Collatinus. In sie verliebte sich der Sohn des Römischen Königs – Sextus Tarquinius. Bei einem Aufenthalt in ihrem Haus drohte Sextus, sie zu töten und ihre Ehre zu beflecken, wenn sie sich ihm nicht hingab. Nach der Vergewaltigung ließ Lucretia ihren Mann und ihren Vater Rache schwören und erdolchte sich. Das Geschehene führte zum Volksaufstand, in dem die Königsfamilie gestürzt und das Römische Reich zur Republik wurde. Als Inbegriff weiblicher Tugendhaftigkeit, Keuschheit, Treue und Ehre erfreute sich die Darstellung der Lucretia besonders im 16. Jh. großer Beliebtheit.“
(Cranach Digital Archive)

Schreibe einen Kommentar